Gamedesign Workshop im JUZ Königswiesen

Am 9.4.2016 wurden im JUZ Königswiesen im schönen Regensburg Spiele entwickelt.

Mit 21 Jugendlichen zwicshen 12 und 15 war der Gamedesign Workshop ausgebucht. Es entstanden insgesamt  Spiele die man hier herunterladen und (wenn man das kostenlose Microsoft Kodu installiert hat) spielen und weiterentwickeln kann.

Bei dem Kodu Workshop haben wir auf die hervorragenden Materialien vom Gameslab zurückgegriffen, die es hier zum Download gibt.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für die gute Mitarbeit und bei Esther Christmann und ihren Kollegen von der Jugendschutzstelle Regensburg und des JUZ für die Organisation der Workshops.

Zusatz: Und wirklich tolles Jugendzentrum mit angenehmer Athmosphäre und tollen Hip Hop und Graffiti Aktionen. Vielleicht ist für die Besucher des JUZ ja die #GraffitiMap etwas? Einfach Bilder mit Ortsinformation auf Flicker laden und das Tag #GraffitiMap hinzufügen. Mehr Informationen unter dem Link.

Gamedesign Workshop in Regensburg

Workshop RegensburgAm 24. und 25.02.2014 wurden im Kulturzentrum W1 im schönen Regensburg Spiele entwickelt.

Am Freitag gab es von Referent Ulrich Tausend für 10 hochmotivierte Medienpädagogen Einblicke in die Methoden von Creative Gaming von Machinimas mit Sims über Balletttanzen im Ballerspiel bis Streetgames und MakeyMakey. Anschließend wurden vier Spielideen mit Kodu entwickelt. Abschließend wurden in lockerer Runde konkrete Anwendungsbeispiele besprochen.

Am Samstag wurden dann neun Jugendliche kreativ. Auch hier entstanden wieder vier Spiele die man hier herunterladen und (wenn man das kostenlose Microsoft Kodu installiert hat) spielen kann.

Bei den Kodu Workshops haben wir zum ersten mal auch auf die hervorragenden Materialien vom Gameslab zurückgegriffen, die es hier zum Download gibt.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für die gute Mitarbeit und bei Esther Christmann von der Jugendschutzstelle Regensburg für die Organisation der Workshops.

Gamedesign Kurs an der Icho Schule präsentiert seine Ergebnisse

Gamedesign Kurs an der Mittelschule in der Icho Straße

Dank der Finanzierung durch Gesellschaft macht Schule hatte das Gamelabor im Schuljahr 2012/13 die Gelegenheit einen der ersten deutschen Gamedesign-Kurse in einer Schule durchzuführen.

Zwei Ganztagsgruppen (6.-7. und 8.-9. Klasse) der Mittelschule an der Ichostraße in München haben sich ein Jahr lang mit Gamedesign ausseinandergesetzt.

Dabei haben wir uns mit vielen Fragen beschäftigt, unter anderem:

  • Was macht ein gutes Computerspiel aus?
  • Welche Rollen gibt es bei der Erstellung eines Computerspieles?
  • Warum gibt es Altersbeschränkungen?
  • Was ist ein Let’s Play?
  • Wie präsentiere ich eine Spielidee oder ein fertiges Spiel?
  • Was sind Datenschutz und Privatsphäre?

Aber vor allem wurden Spiele ersonnen, erstellt und getestet.

Bei besonders gutem Wetter haben wir die Stunde nach draussen verlagert und haben Street Games wie Turtle Wushu gespielt.

Die Klassen sind stolz hier eine Auswahl zu präsentieren.

Hinweis: Damit man die Spiele spielen kann, muss Microsoft Kodu auf dem PC installiert sein.

Soccer Two (Video Version)

Link zum Let’s Play: http://www.youtube.com/watch?v=0mDV7hpBPJg

Spieldatei: Soccer two ;D (Video version) von GmS

Kodu Run Ultimate (Nermin,Gionatan,Adam)

Spieldatei: Kodu-Run Ultimate von Nermin,Gionatan und Adam

Fantasy Run (von Haris und Dimi)

Fantasy Run

Spieldatei: Fantasy Run von Haris und Dimi

Fotograf Rover (von Concetta)

Fotograf RoverSpieldatei: Fotograf Rover von Concetta

Das Gamelabor bedankt sich beim Team von Gesellschaft macht Schule und dem Kollegium der Mittelschule an der Icho Straße, die diesen Kurs erst möglich gemacht haben.

Entwickel ein professionelles Spiel

In Eigener Regie

Kodu ist großartig um schnell Spielideen umzusetzen. Aber es hat auch seine Grenzen. Wenn ihr ein professionelleres Projekt umsetzen wollt, dann schaut euch mal „In Eigener Regie“ an:

Ihr wollt selber ein Spiel oder eine App designen und braucht Unterstützung?
Noch bis zum 15. März können 14 bis 22 jährige Bayern Hilfe für ihre Projekte beantragen. „In Eigener Regie“ hilft mit Workshops, finanziert euch Freelancer aus der Branche und stellt euch bis zu 4000 Euro für das Projekt zur Verfügung. Das Programm ist breit aufgestellt, neben Spieleentwicklung wird auch Film- und Audioproduktion sowie das Erstellen von Webseiten unterstützt.
Infos: www.ineigenerregie.de

Das gameLabor Team war bei der Abschlusspräsentation der 2012er Projekte dabei und überrascht, was für klasse Projekte die Jugendlichen und jungen Erwachsenen umgesetzt haben!

Das gameSlab veröffentlicht neue Spiele

Beim fast gleich lautenden und großartigen gameSlab (wir heißen gameLabor) haben Jugendliche neue Kodu-Spiele erstellt. Und sie haben die Spiele auch gleich schön präsentiert mit Videos wie diesem hier:

Die Spiele und weitere Videos findet ihr hier.

Video zu Gamedesign Workshop im Deutschen Museum

Mehr Infos zu dem Workshop im Deutschen Museum und die Kodu Files zum Spielen und weiterbauen gibt es auf der Webseite unserer Schwesterinitiative Creative Gaming und zwar hier.

Mobile Gamedesign – Entwickel deine eigene App

Du wolltest schon immer mal Deine eigene App entwickeln? 1.-4.11.2012 hast Du in Dresden dazu Gelegenheit. Der Workshop ist kostenlos. Anfahrt und Unterbringung werden von „AMD – Changing the Game“ übernommen. Alle Infos hier.

Gamedesign im Deutschen Museum

Im Rahmen der Ausstellung @Home findet im weltgrößten Technikmuseum am Sa, 27. Oktober, 10 – 16.30 ein Gamedesign Workshop statt. Alles weitere hier.

Gamedesign Workshop in München

Mo, 29. und Di, 30.10. (Herbstferien) findet in München ein Gamedesign Workshop mit Kodu statt.
Alle Infos und Anmeldung auf der Seite von Creative Gaming.

Kodu – Mars Edition

In Kooperation mit der NASA hat Microsoft Kodu erweitert. In der neuen Mars Edition gibt es neues Mars Terrain, einen Rover und neue Befehle um ihn zu steuern (Steine scannen, inspizieren…).
So kann man seine eigene Mars Mission zusammenstellen. Es sind auch Beispielmissionen enthalten, an denen man sich orientieren kann.

Mehr Infos zu „Kodu – Mars Mission“ gibt es auf dieser Kodu Community Seite. Hat man Kodu schon installiert, dann hier die neue Version herunterladen und über die alte installieren.

Alle alten Funktionalitäten sind erhalten geblieben und einige weitere hinzugekommen:

  • Es gibt jetzt mehr Vergleichsmöglichkeiten wie >, <, >=, <=.
  • Man kann jetzt den Ende eines Pfades mit „End of Path“ abfragen